Bienenzuchtverein Asbach
Verein

leere Honigräume im Juli!!!

Das ist hart!

Mein Frühjahrshonig war wunderbar und reichlich! Das eine Volk trug den üblichen milden hellen Frühjahrshonig ein, der nach einigem Rühren herrlich streichzart bleibt und gar keine Kristalle auf der Zunge hinterlässt - und gleich daneben das Volk hatte dunklen, lange flüssig bleibenden Frühjahrshonig produziert, den man ebenso als Sommertrachthonig vermarkten könnte. Da wäre eine Pollenanalyse echt mal wirklich interessant. Das FBI in Mayen hat die Analysekosten etwas erhöht, denn sie sind nun "zertifiziert" und insofern kann man die Preiserhöhung verstehen. Zahlen muss man sie aber nur dann, wenn man sich zu einer freiwilligen Honiganalyse entscheidet! Ich lasse es in diesem Jahr noch sein, denn im nächsten Jahr läuft wahrscheinlich das Projekt "Honig aus dem Naturpark Rhein/Westerwald" an und da ist eine Honiganalyse vorgeschrieben, wenn man mitmachen möchte.

Und da ich auch in 2016 als Juror bei der Honigprämierung in Mayen beim IVR Rheinland mitmachen möchte, darf ich leider nicht mit eigenem Honig an der Prämierung teilnehmen. Das hätte zwar 20,- Euro gekostet und man muss 4 Gläser dort abgeben bzw. einschicken, die man nicht zurück bekommt, aber man hat die Chance auf eine kostenlose Honigvollanalyse und eine Gold-, Silber-, oder Bronzemedallie für seine D.I.B.-Gläser! Näheres auf der homepage des Imkerverbands Rheinland.

Aber aktuell sind viele Honigräume fast oder ganz leer! Einige Imker denken schon ans Einfüttern und an die Varroabehandlung! Ich nicht! Bis Ende Juli gebe ich dem Wetter und den Bienen noch die Chance auf Eintrag des von mir so hoch geschätzten Sommertrachthonigs. Linde und Honigtau, ich liebe dich!

Auch wenn man die grobe Kristallstruktur durch "Impfen" mit Frühjahrshonig arbeitsaufwendig bekämpfen muss...

Ich mache hier gerne auf das Met- und Bärenfangseminar mit Guido Eich am 10.09. in Asbach im Sportlerheim aufmerksam. Ja, die Teilnahme kostet jeden einzelnen 30,- Euro (auch mich selbst), aber das wird es wert sein. Guido bekommt bundesweit beste Kritiken und ich habe ihn auch selbst schon sehr positiv erlebt!

Vorher - am 14.08. - findet unser Sommerfest für Imker/Imkerinnen und den Anhang in Asbach statt. Eigentlich sind alle Imker weit und breit herzlich eingeladen. Getränke und Grillgut werden gestellt und alles andere bringen die Gäste und Vereinsmitglieder stets reichlich und enorm wohlschmeckend mit.

Also: herzlich willkommen, ihr Imker aus dem Kreis Neuwied, dem Kreis Siegburg und gerne auch aus dem Kreis Altenkirchen! Anmelden muss man sich nicht.

Näheres zu diesen Terminen findet man unter "Aktuelle Termine".

Ich wünsche uns allen endlich einen tollen Sommer - und vergesst bloß nicht die Ableger zu füttern! Es ist wirklich notwendig!

 

beste Grüße

Uwe Hüngsberg