Frühjahrsumfrage für Imker

Liebe Besucher unserer Homepage, liebe Mitglieder des BZV Asbach und Umgegend – gegründet 1883 e.V..

Mit dieser Umfrage wollen wir einen kleinen Überblick über die Erfahrungen der Imkerinnen und Imker aus unserer Region und auch darüber hinaus zu den zurückliegenden 6 Imker-Monaten gewinnen:

Wie erfolgreich gelang die Varroa-Behandlung und Einwinterung im vergangenen Herbst? Welche Völkerverluste sind zu beklagen? Welche Methoden wurden für die Varroa-Behandlung und die Einfütterung angewendet?

Die Umfrage ist freiwillig und anonym. Es sollte jeder möglichst nur einmal an der Abstimmung teilnehmen, um ein realistisches Umfrage-Ergebnis zu erhalten. Bei einigen Fragen sind Mehrfach-Antworten möglich. Jeder kann das Abstimmungsergebnis sofort hier auf unserer Homepage einsehen, eine weitergehende Auswertung findet nicht statt.

Wer weitere Fragen und Anregungen zur Thematik dieser Umfrage hat, kann sich gerne über unser Kontaktformular an unseren Verein wenden. Ansonsten ist ein persönlicher Erfahrungsaustausch zur Ein- und Auswinterung der Bienenvölker selbstverständlich auch bei unserem monatlichen Imkertreff möglich.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Interessierten und viel Spaß mit den Ergebnissen.

 

Allgemeine Fragen zur Region und Völkerzahl:


Sind Sie Imker aus unserer Region Asbach und Umgegend?

  • Ja, ich bin Imker aus Asbach und Umgegend (71%, 12 Stimmen)
  • Nein, aber ich bin Imker aus der Rhein-Westerwald-Region (18%, 3 Stimmen)
  • Nein, ich bin ortsfremder Besucher der Homepage (12%, 2 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 17

Loading ... Loading ...

Wieviele Bienenvölker und Ableger besitzen Sie momentan?

  • 5-10 (50%, 8 Stimmen)
  • 3-5 (31%, 5 Stimmen)
  • 1-2 (6%, 1 Stimmen)
  • 10-25 (6%, 1 Stimmen)
  • mehr als 25 (6%, 1 Stimmen)
  • keine (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 16

Loading ... Loading ...

 

Fragen zu Völkerverlusten und zur Varroa-Behandlung:


Hatten Sie von 2017 auf 2018 Völkerverluste zu beklagen?

  • nein, keine Völkerverluste (56%, 9 Stimmen)
  • ja, ca. 10-25 % (44%, 7 Stimmen)
  • ja, ca. 30-50 % (0%, 0 Stimmen)
  • ja, ca. 55-75 % (0%, 0 Stimmen)
  • ja, über 75 % (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 16

Loading ... Loading ...

Nutzen Sie die Technik des Auszählens von Varroen auf der Windel vor Behandlungsmaßnahmen?

  • ja, regelmäßig vor der Spätsommer-Behandlung (45%, 9 Stimmen)
  • nein, nie (30%, 6 Stimmen)
  • ja, regelmäßig vor der Winter-Behandlung (15%, 3 Stimmen)
  • ja, gelegentlich (10%, 2 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 17

Loading ... Loading ...

Welche Behandlungsmaßnahmen gegen Varroa führen Sie regelmäßig an Wirtschaftsvölkern durch?

  • Träufeln von Oxalsäure (Winterbehandlung) (45%, 17 Stimmen)
  • Ameisensäure-Verdunstung (Spätsommer) (42%, 16 Stimmen)
  • Durchführung der "vollständigen Brutentnahme" (11%, 4 Stimmen)
  • andere Verfahren (3%, 1 Stimmen)
  • keine (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 17

Loading ... Loading ...

Welche Behandlungsmaßnahmen gegen Varroa führen Sie bei brutfreien Ablegern durch?

  • Anwendung von Milchsäure (47%, 9 Stimmen)
  • keine (26%, 5 Stimmen)
  • Anwendung von Oxalsäure (26%, 5 Stimmen)
  • andere Verfahren (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 17

Loading ... Loading ...

 

Fragen zur Fütterung von Bienenvölkern:


Was nutzen Sie zur Auffütterung der Völker als Winterfutter?

  • Futterteig (50%, 12 Stimmen)
  • selbst hergestellte Zuckerlösung (25%, 6 Stimmen)
  • fertigen kommerziellen Zuckersirup (17%, 4 Stimmen)
  • eigenen Honig (8%, 2 Stimmen)
  • fertigen kommerziellen Stärkesirup (0%, 0 Stimmen)
  • ich nutze Spättracht wie Balsamine oder Phacelia (0%, 0 Stimmen)
  • anderes Futter (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 17

Loading ... Loading ...

Welche Technik nutzen Sie zur Notfütterung im kühlen Frühjahr?

  • Futterteig (50%, 10 Stimmen)
  • Futterwaben anderer Völker (35%, 7 Stimmen)
  • Zucker- oder Stärkelösung im Gefäß "von oben" (10%, 2 Stimmen)
  • Zucker- oder Stärkelösung, gefüllt in Leerwaben (5%, 1 Stimmen)
  • Zucker- oder Stärkelösung im Gefäß "von unten" (0%, 0 Stimmen)
  • anderes (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 15

Loading ... Loading ...